Deuteriumentzug – ein neuer Ansatz in der Arzneimittelforschung

 

viz-d-betu.jpg

 

Die Anwendung des Deuteriumentzugs bietet weitgehende Möglichkeiten, um die Effizienz der bestehenden Onkotherapien zu erhöhen. Die Entwicklung kann neue, innovative Medikamente sowie Verbraucherprodukte zur Krebs-vorbeugung bzw. -Behandlung erbringen. Die neuesten Forschungen haben gezeigt, dass Deuteriumentzug auch auf anderen Gebieten, wie in der Therapie der Zuckerkrankheit, viel versprechende Möglichkeiten bieten kann.

 

Laut Ergebnisse der neulich durchgeführten Untersuchungen wird durch dauernden Verbrauch des deuterium-abgereicherten Wassers (DAW) die Widerstandsfähigkeit des Organismus erhöht, die Alterungsprozesse der Versuchstiere werden verlangsamt. In der russischen Fachliteratur für Raumfahrt wird der Konsum von DAW auf langen Weltraumfahrten vorgeschlagen, um die Gefahr der Entstehung von Krebskrankheiten zu vermindern.

 

III. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung

 hyd-congress-logo2015.jpg

Die III. Internationale Konferenz für Deuterium-Entzugs / Verminderung wird am 7-8. Mai 2015 in Budapest stattfinden. Die zweitägigen Konferenz zielt darauf ab die letzten Forschungsergebnisse der Deuterium-Verminderung zu präsentieren, und die gegenwärtige und zukünftige Rolle des Verfahrens im Gebiet der Antitumor-Forschung und -Therapie sowie in Diabetes- und Alternsforschung zu bestimmen. Die Konferenz ermöglicht ein umfangreiches Forum für ungarische und ausländische Forscher und Arzte, die neuesten Ergebnisse mitzuteilen. Neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung bietet die Konferenz den Forschern des Deuterium Verminderung eine Möglichkeit sich zu treffen.

 

 

Webseite der Konferenz: www.deuteriumdepletion.com

 
Dr. Gábor Somlyais Vortrag in Frankfurt 2018. 05. 04.

Der ungarische Krebsforscher war eingeladener Sprecher auf der internationalen Konferenz für Arzneimittelentwicklung.