HYD

I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion

Das I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion fand am 13. und 14. Mai 2010 in Budapest statt. Das Ziel des 2-Tage-Symposions war, die Ergebnisse der der Forschung am Deuteriumentzug zu präsentieren, sowie die jetzige und zukünftige Rolle des Verfahrens in der Forschung und Behandlung der Tumorkrankheiten, und in der Diabetes- und Alterungsforschung festzulegen.

Das I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion diente nicht nur der Wissenschaft, sondern auch dem Kontaktaufbau. Es war eine besondere Gelegenheit, wo die Wissenschaftler, die der Forschung der Deuterium-Abreicherung die Grundlagen gelegt haben, ihre Gegenwart formen, und ihre Zukunft durch fortlaufende Grund- und angewandte Forschung und durch klinische Studien schaffen, treffen konnten. Ebenfalls hat die Konferenz den Aufbau grenzenübergreifender Zusammenarbeit der Forscher bzw. Institute ermöglicht.

II. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung

Die II. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung fand am 17-18. Mai 2012 in Budapest statt. Ziel der zweitägigen Konferenz war, die letzten Ergebnisse der Forschung der Deuterium-Abreicherung zu präsentieren, und die gegenwärtige und zukünftige Rolle des Verfahrens in der Antitumor-Forschung und -Therapie sowie in der Diabetes- und Alterungsforschung zu bestimmen. Die Konferenz bat ein Forum für ungarische und ausländische Fachleute, Forscher und Mediziner, ihre neuesten Ergebnisse zu teilen.

Wissenschaftler aus sieben Ländern – USA, Frankreich, China, Russland, Türkei, Rumänien, Ungarn – präsentierten ihre neuesten Leistungen in der Forschung und Anwendung der Deuterium-Abreicherung. Neben Wissenschaft gab die II. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung auch eine besondere Chance zur Kontaktaufnahme zwischen Forschern der Deuterium-Abreicherung der ganzen Welt, sowie zum Aufbau grenzübergreifender Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Forschungsanstalten.

III. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung

Die III. Internationale Konferenz für Deuterium-Entzugs / Verminderung wird am 7-8. Mai 2015 in Budapest stattfinden. Die zweitägigen Konferenz zielt darauf ab die letzten Forschungsergebnisse der Deuterium-Verminderung zu präsentieren, und die gegenwärtige und zukünftige Rolle des Verfahrens im Gebiet der Antitumor-Forschung und -Therapie sowie in Diabetes- und Alternsforschung zu bestimmen. Die Konferenz ermöglicht ein umfangreiches Forum für ungarische und ausländische Forscher und Arzte, die neuesten Ergebnisse mitzuteilen. Neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung bietet die Konferenz den Forschern des Deuterium Verminderung eine Möglichkeit sich zu treffen.

Webseite der Konferenz: www.deuteriumdepletion.com

IV. Internationale Konferenz für Deuterium-Abreicherung

Der IV. Internationale Kongress über Deuteriumentzug fand am 17-18. Oktober 2019 in Budapest statt. Ziel der zweitägigen Veranstaltung war, die neuesten Ergebnisse in der Forschung und klinischen Anwendung des Deuteriumentzugs zu präsentieren, und die aktuelle und zukünftige Rolle dieses Verfahrens in der Krebsforschung und –Vorbeugung, sowie in der Behandlung anderer, vor allem Stoffwechselkrankheiten und in der Alterungsforschung zu bestimmen. Die Konferenz bot ein breites wissenschaftliches Forum für ungarische und ausländische Wissenschaftler und Mediziner, ihre neuesten Ergebnisse untereinander zu teilen. Die Konferenz brachte die führenden Forscher des Deuteriumentzugs der ganzen Welt zusammen, und war somit, neben den wissenschaftlichen Inhalten, auch ein Forum für Verbindungsknüpfen.

Die Vorträge des Kongresses anzuschauen: hier klicken.

Interviews mit den führenden Vortragshaltern: hier klicken.