HYD

I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion

1st International Symposium on Deuterium Depletion - HYD

Auf dem I. Internationalen Deuteriumentzug-Symposion haben leitende Wissenschaftler aus 5 Ländern (Ungarn, Rumänien, Russland, dem Iran, den USA) die letzten Ergebnisse der Forschung am Deuteriumentzug und deren verschiedenen Anwendungen. Auf dem Symposion wurden die neuen wissenschaftlichen Beweise für die physiologischen Wirkungen des Deuteriumentzugs diskutiert.

Das I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion fand am 13. und 14. Mai 2010 in Budapest statt. Das Ziel des 2-Tage-Symposions war, die Ergebnisse der der Forschung am Deuteriumentzug zu präsentieren, sowie die jetzige und zukünftige Rolle des Verfahrens in der Forschung und Behandlung der Tumorkrankheiten, und in der Diabetes- und Alterungsforschung festzulegen.

Das I. Internationales Deuteriumentzug-Symposion diente nicht nur der Wissenschaft, sondern auch dem Kontaktaufbau. Es war eine besondere Gelegenheit, wo die Wissenschaftler, die der Forschung der Deuterium-Abreicherung die Grundlagen gelegt haben, ihre Gegenwart formen, und ihre Zukunft durch fortlaufende Grund- und angewandte Forschung und durch klinische Studien schaffen, treffen konnten. Ebenfalls hat die Konferenz den Aufbau grenzenübergreifender Zusammenarbeit der Forscher bzw. Institute ermöglicht.

2010. june 17. thursday