HYD

DDW 25 für Forschungszwecke

Deuterium (D) ist eine natürlich vorkommende stabile – d. h. nicht radioaktive – Variante des einfachsten chemischen Elements, des Wasserstoffs. Im Atomkern des Deuteriums gibt es ein Proton, wie beim Wasserstoff (daher gilt auch Deuterium als Wasserstoff) aber auch ein Neutron, das gleich schwer wie das Proton ist. Die Atommasse des Deuteriums ist das Zweifache des Wasserstoffs, und dieser 100%-ige Massenunterschied bringt signifikante Unterschiede im physischen und chemischen Verhalten der beiden Isotope.

HYD GmbH für Krebsforschung und Arzneimittel-Entwicklung bietet das sterile, destillierte DAW mit 25 ppm Deuteriumgehalt für Universitäten und Forschungslaboratorien an. Hersteller von Laborchemikalien verkaufen DAW zu sehr hohen Preisen (Wasser mit 1 ppm Deuteriumgehalt z. B. zu 500.000 HUF/Liter), was die Forschung mit DAW kostspielig macht und die Untersuchung der biologischen bzw. physiologischen Rolle des Deuteriums erschwert. HYD GmbH hat vor, die Forschung in diesem Thema im In- und Ausland fördern, und bietet DDW 25, ihr Produkt für Forschungszwecke mit 25 ppm Deuterium, zum günstigeren Preis an.

Der strategische Austausch von Deuterium zu Wasserstoff im Wasser und in organischen Molekülen, die therapeutische Anwendung von DAW, bietet neue Möglichkeiten vor allem in der Vorbeugung und Heilung von Krebs- und Stoffwechselkrankheiten. Ebenfalls wurde aber auch der Zusammenhang zwischen dem Deuteriumgehalt des Trinkwassers und der Depression untersucht, die positive Wirkung des Deuteriumentzugs auf das Langzeitgedächtnis nachgewiesen, und die günstige sportphysiologische und alterungshemmende Wirkung des Deuteriumentzugs veröffentlicht.

Bei HYD GmbH für Krebsforschung und Arzneimittel-Entwicklung läuft Forschung und Arzneimittel-Entwicklung mit Deuteriumentzug seit 1993. Erstmalig in der Welt wurde da die biologische Rolle und physiologische Wichtigkeit des natürlich vorkommenden Deuteriums untersucht. In der Natur kommt Deuterium scheinbar in kleinen Mengen vor, hat aber – wie es die 25 Jahre der Forschung gezeigt haben – eine bedeutende Rolle. Der Biologe Dr. Gábor Somlyai hat Anfang der 90er Jahre als Erster die Forschungsergebnisse veröffentlicht, die das Deuterium als wichtigen Faktor der Zellteilungsregelung in den Fokus der Aufmerksamkeit stellten. Im Laufe der Jahre haben sich ungarische und ausländische Wissenschaftler, aus China bis die USA, der Forschungsarbeit angeschlossen, und die Untersuchung des Deuteriumentzugs läuft heute auf internationaler Ebene.

DDW 25 für Forschungszwecke kann per Email zur zentralen Adresse der HYD GmbH für Krebsforschung und Arzneimittel-Entwicklung (info@hyd.hu) bestellt werden.

Wasser, deuterium-abgereichert, PubChem SID: 24851683
1000 ml, 25 ppm ± 2 ppm D, 53 mg/l HDO. Steriles destilliertes Wasser.

DDW-25 kutatási célra - HYD